Youngtimer Versicherung Württembergische

Youngtimer können bei der Württembergischen im Rahmen der „Best for Cars“-Versicherung für Fahrzeuge ab 20 Jahren versichert werden. Der „Best for Cars“-Tarif gilt gleichermaßen für Young- und Oldtimer.

Allgemeines

  • für Fahrzeuge ab 20 Jahren
  • auch für Motorräder, Wohnmobile, Kleinlaster und Traktoren
  • Zulassungen mit „rotem Kennzeichen“ können nicht versichert werden
  • Originalzustand des Youngtimers erforderlich
  • Wertgutachten erst ab einem Fahrzeugwert von 40000 Euro für PKWs, 15000 Euro für Motorräder
  • bis zu 18 Monate Ruheversicherung beitragsfrei möglich

Allgemeine Abschlussvoraussetzungen

  • keine alltägliche Nutzung des Youngtimers
  • weiteres Alltagsfahrzeug muss vorhanden sein
  • Abstellplatz: mindestens umzäuntes Privatgrundstück
  • Jahresfahrleistung maximal 10000 km

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Bedingungen und Leistungen können sich in den angebotenen Tarifen zur Youngtimerversicherung unterscheiden. Daher ist ein Tarifvergleich mit unserem seiteninternen Vergleichsrechner ratsam. Das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich“ leitet Sie automatisch auf den Vergleichsrechner zur Berechnung der besten Youngtimerversicherungen. Auf Wunsch können Sie nach dem Versicherungsvergleich eine Youngtimerversicherung online abschließen.

90 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

12 von 14 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Wann wird ein Fahrzeug als Youngtimer bezeichnet?

    Alle Fahrzeuge ab 30 Jahren gelten als Oldtimer. Ältere Fahrzeuge, welche das Oldtimeralter noch nicht erreicht haben, zählen zu den Youngtimern. Eine allgemeingültige Definition bezüglich des Fahrzeugalters gibt es nicht. Meist werden jedoch Fahrzeuge, zwischen 20 und 30 Jahre alt, als Youngtimer bezeichnet. Ab welchem Alter ein Fahrzeug über eine Youngtimer Versicherung versichert werden kann, ist unterschiedlich und wird von den Versicherungsunternehmen festgelegt.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer konventionelle Kfz-Versicherung und einer Youngtimer Versicherung?

    Sobald ein Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen werden soll, muss mindestens eine Kfz-Haftpflichtversicherung nachgewiesen werden. Darüber hinaus kann ein Fahrzeug noch mit einer Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung abgesichert werden. Alle drei Versicherungssparten bieten sowohl die konventionellen Kfz-Versicherungen, als auch Youngtimer Versicherungen an. Eine Youngtimer Versicherung hat jedoch noch weitere Versicherungsleistungen im Angebot, welche speziell auf Youngtimer Fahrzeuge abgestimmt sind. Diese können von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen variieren.

  • Welche zusätzlichen Leistungen und Vorteile bietet eine Youngtimer Versicherung?

    Youngtimer Versicherungen bieten über den normalen Haftpflicht- und Kaskoschutz noch einige Leistungen an, die auf die Youngtimer Fahrzeuge genau abgestimmt sind. Bei einer konventionellen Versicherung richtet sich die maximale Entschädigungssumme im Schadenfall immer nach dem Marktwert des Fahrzeugs. Durch Restaurierung und sorgfältige Instandhaltung liegt bei Youngtimern der Marktwert häufig weit unter dem tatsächlichen Fahrzeugwert. Hier gibt es bei einigen Youngtimer Versicherungen einen erweiterten Leistungsumfang und die Versicherung ersetzt im Schadenfall nicht nur den Marktwert des Fahrzeugs, sondern dessen tatsächlichen Wert. Ein wesentlicher Vorteil für alle Sammler und Liebhaber dieser Fahrzeuge sind zusätzliche Leistungsangebote wie zum Beispiel eine Ruheversicherung für nicht zu gelassene Youngtimer, eine Restaurierungsversicherung für die Zeit der Instandsetzung des Fahrzeugs oder eine Ausstellungsversicherung.

  • Welche Bedingungen müssen zum Abschluss einer Youngtimer Versicherung erfüllt sein?

    Eine spezielle Youngtimer Versicherung kann grundsätzlich nur abgeschlossen werden, wenn der Youngtimer ein zusätzliches Fahrzeug ist und nicht täglich genutzt wird. Der Versicherungsnehmer muss nachweisen, dass er für die tägliche Nutzung ein weiteres Fahrzeug zur Verfügung hat. Alle, die ihr Fahrzeug zum täglichen Gebrauch nutzen, müssen ihren Youngtimer über eine konventionelle Kfz-Versicherung versichern. In der Regel verlangt die Versicherung ein Wertgutachten mit einer Zustandsbewertung. Dabei muss das Fahrzeug mindestens mit der Zustandsnote 3 bewertet sein. Bei einer Youngtimer Versicherung gibt es immer eine Begrenzung der Jahresfahrleistung. Meist dürfen nicht mehr als 10000 Kilometer mit dem Fahrzeug gefahren werden. In den meisten Fällen wird als Abstellplatz eine Garage oder zumindest ein Carport verlangt. Für den Versicherungsnehmer und alle Fahrer des Youngtimers gibt es ein Mindestalter. In vielen Fällen liegt dieses bei 25 Jahren.

 

Weitere Informationen


Der Scheinanglizismus „Youngtimer“ wird in Deutschland meist für Fahrzeuge genutzt, die älter als 20 Jahre sind, aber den Status des Oldtimers noch nicht erreicht haben. Eine gesetzliche Regelung findet sich nicht (mehr), nachdem § 23 der Straßenverkehrszulassungsverordnung zum 1.3.2007 außer Kraft getreten ist. Die Württembergische Versicherung AG bietet entsprechend eine Kraftfahrzeugversicherung „Best for Cars“ an. Halter besonderer Fahrzeuge sollten hierbei unbedingt einen Versicherung Vergleich der verschiedenen Tarife machen.

Die Youngtimer Versicherung der Württembergischen Versicherung

Die Youngtimer Versicherung Württembergische versichert Fahrzeuge, die älter als 20 Jahre sind und sich ab einem Alter von mehr 30 Jahren in einem guten Zustand befinden. Das Fahrzeug kann auch ein Wohnmobil, ein Kleinlaster (Nutzlast bis 7,5 Tonnen) oder ein Traktor sein. Die Nutzung in der Landwirtschaft, zum Transport von Gütern oder als gewerbliches Fahrzeug schließt eine Youngtimer Versicherung Württembergische aber aus. Wie andere Versicherungen auch, fordert die Youngtimer Versicherung Württembergische für Fahrten im Alltag ein weiteres Fahrzeug, so dass der Youngtimer nicht mehr als 10.000 Kilometer im Jahr gefahren wird. Die Unterbringung in einer Garage ist nicht notwendig, doch wird für die Youngtimer Versicherung Württembergische zumindest die Unterbringung auf einem mit einem Zaun gesicherten Grundstück verlangt.

Der Youngtimer sollte sich noch im Originalzustand befinden oder wieder in diesen zurückgebaut worden sein und nicht nur mit einem roten Kennzeichen zugelassen sein, um bei der Youngtimer Versicherung Württembergische versichert werden zu können. Wird das Fahrzeug jedoch einmal für längere Zeit nicht angemeldet, so kann die Youngtimer Versicherung Württembergische bis zu einem Zeitraum von 18 Monaten kostenlos ruhen. Die Vorlage eines Wertgutachtens wird von der Youngtimer Versicherung Württembergische erst ab einem Wert des Fahrzeuges von mehr als EURO 40.000.- bei Pkw oder EURO 15.000.- bei Motorrädern verlangt. Besitzer von Fahrzeugen unterhalb dieser Wertgrenzen können sich die Kosten eines Wertgutachtens bei der Württembergischen sparen. Hier kann der Wert des Fahrzeuges mit detallierten Bilder nachgewiesen werden. So kann bei der Württembergischen eine Menge Zeit und auch Geld gespart werden.

Zusätzliche Angebote

Die Youngtimer Versicherung Württembergische schließt eine Wertsteigerung vorsorglich mit ein und schließt Beitragssteigerungen im Schadensfall aus. Die Württembergische bietet in ihrer Youngtimer Versicherung Württembergische nicht nur die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung an, sondern außerdem eine Vollkaskoversicherung, die auch Betriebs- und Bruchschäden umfasst. Darüber hinaus offeriert die Youngtimer Versicherung Württembergische auch einen Schutzbrief für das Fahrzeug, das im Falle eines Unfalles oder einer Panne die Kosten für den Rücktransport von Youngtimer und Fahrer erstattet.