W123 / W126 Youngtimer von Mercedes

W123 / W126 Youngtimer von Mercedes

Ältere Fahrzeuge der Marke Mercedes sind allgemein sehr beliebt. Ihre Robustheit und Langlebigkeit macht sie zu begehrten Fahrzeugen bei Jung und Alt. Die beiden Modelle W123 und W126 zählen zur Königklasse unter den Mercedes-Youngtimern und bedürfen meist eines besonderen Versicherungsschutzes durch eine Youngtimerversicherung.

Mercedes W123 und W126

    • Modelle meist in sehr gutem und gepflegten Zustand
    • relativ hoher Anschaffungspreis
    • Ersatzteile und Reparaturen sind verhältnismäßig teuer

Youngtimerversicherung für Mercedes W123 und W126

    • Reparaturen und Ersatzteile sollten im Versicherungsumfang enthalten sein
    • Vollkaskoschutz aufgrund des hohen Fahrzeugwertes ratsam
    • Versicherungsprämien können wegen des Fahrzeugwertes relativ hoch sein – daher lohnt sich ein Versicherungsvergleich

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Besonders auf der Suche nach einer Youngtimerversicherung für Fahrzeuge mit einem hohen Fahrzeugwert lohnt sich ein Versicherungsvergleich. Der angebotene Leistungsumfang sollte den Anforderungen entsprechen und die Versicherungsprämie trotzdem günstig sein. Nutzen Sie daher unseren seiteninternen Vergleichsrechner zur Berechnung der besten Youngtimerversicherungen. Anschließend kann ein Versicherungsvertrag direkt online abgeschlossen werden. Zum Tarifvergleich gelangen Sie über das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich„.

90 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

3 von 3 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Wann wird ein Fahrzeug als Youngtimer bezeichnet?

    Alle Fahrzeuge ab 30 Jahren gelten als Oldtimer. Ältere Fahrzeuge, welche das Oldtimeralter noch nicht erreicht haben, zählen zu den Youngtimern. Eine allgemeingültige Definition bezüglich des Fahrzeugalters gibt es nicht. Meist werden jedoch Fahrzeuge, zwischen 20 und 30 Jahre alt, als Youngtimer bezeichnet. Ab welchem Alter ein Fahrzeug über eine Youngtimer Versicherung versichert werden kann, ist unterschiedlich und wird von den Versicherungsunternehmen festgelegt.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer konventionelle Kfz-Versicherung und einer Youngtimer Versicherung?

    Sobald ein Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen werden soll, muss mindestens eine Kfz-Haftpflichtversicherung nachgewiesen werden. Darüber hinaus kann ein Fahrzeug noch mit einer Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung abgesichert werden. Alle drei Versicherungssparten bieten sowohl die konventionellen Kfz-Versicherungen, als auch Youngtimer Versicherungen an. Eine Youngtimer Versicherung hat jedoch noch weitere Versicherungsleistungen im Angebot, welche speziell auf Youngtimer Fahrzeuge abgestimmt sind. Diese können von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen variieren.

  • Welche zusätzlichen Leistungen und Vorteile bietet eine Youngtimer Versicherung?

    Youngtimer Versicherungen bieten über den normalen Haftpflicht- und Kaskoschutz noch einige Leistungen an, die auf die Youngtimer Fahrzeuge genau abgestimmt sind. Bei einer konventionellen Versicherung richtet sich die maximale Entschädigungssumme im Schadenfall immer nach dem Marktwert des Fahrzeugs. Durch Restaurierung und sorgfältige Instandhaltung liegt bei Youngtimern der Marktwert häufig weit unter dem tatsächlichen Fahrzeugwert. Hier gibt es bei einigen Youngtimer Versicherungen einen erweiterten Leistungsumfang und die Versicherung ersetzt im Schadenfall nicht nur den Marktwert des Fahrzeugs, sondern dessen tatsächlichen Wert. Ein wesentlicher Vorteil für alle Sammler und Liebhaber dieser Fahrzeuge sind zusätzliche Leistungsangebote wie zum Beispiel eine Ruheversicherung für nicht zu gelassene Youngtimer, eine Restaurierungsversicherung für die Zeit der Instandsetzung des Fahrzeugs oder eine Ausstellungsversicherung.

  • Welche Bedingungen müssen zum Abschluss einer Youngtimer Versicherung erfüllt sein?

    Eine spezielle Youngtimer Versicherung kann grundsätzlich nur abgeschlossen werden, wenn der Youngtimer ein zusätzliches Fahrzeug ist und nicht täglich genutzt wird. Der Versicherungsnehmer muss nachweisen, dass er für die tägliche Nutzung ein weiteres Fahrzeug zur Verfügung hat. Alle, die ihr Fahrzeug zum täglichen Gebrauch nutzen, müssen ihren Youngtimer über eine konventionelle Kfz-Versicherung versichern. In der Regel verlangt die Versicherung ein Wertgutachten mit einer Zustandsbewertung. Dabei muss das Fahrzeug mindestens mit der Zustandsnote 3 bewertet sein. Bei einer Youngtimer Versicherung gibt es immer eine Begrenzung der Jahresfahrleistung. Meist dürfen nicht mehr als 10000 Kilometer mit dem Fahrzeug gefahren werden. In den meisten Fällen wird als Abstellplatz eine Garage oder zumindest ein Carport verlangt. Für den Versicherungsnehmer und alle Fahrer des Youngtimers gibt es ein Mindestalter. In vielen Fällen liegt dieses bei 25 Jahren.

 

Weitere Informationen


Die immer größere Nachfrage nach alten Autos reißt nicht ab. Was noch nicht alt genug für einen Oldtimer ist, zählt zu den Youngtimern. Die Auswahl ist groß und es gibt viele unterschiedliche Modelle zu sehr günstigen Preisen. Das macht die Autos gerade bei jungen Menschen sehr beliebt. Die Königsklasse unter den Youngtimern ist der Mercedes W123 und sein großer Bruder W126. Doch hier sind die Preise wesentlich höher als bei anderen älteren Autos, denn auch der Wertverlust hält sich stark in Grenzen. Wer sich für einen Mercedes entscheidet, der muss neben den höheren Anschaffungskosten auch mit einem höheren Beitrag für die Youngtimer Versicherung W123 und die Youngtimer Versicherung W126 rechnen. Die Beiträge für die Youngtimer Versicherung W123 und die Youngtimer Versicherung W126 sind deutlich höher, da die Versicherungssumme auch höher liegt. Das belegt spätestens ein Gutachten, das viele Versicherer im Vorfeld verlangen.

Youngtimer Versicherung W123 und Youngtimer Versicherung W126 teurer

Die Modelle W123 und W126 sind meistens noch sehr gut erhalten und oft auch noch aus erster Hand zu bekommen. Die Vorbesitzer waren meist wohlhabende Leute, die ihren Wagen gut gepflegt haben. Dazu gehörte auch die regelmäßige Führung eines Scheckheftes. Wer also einen Wagen kauft und das Scheckheft fehlt, der kann sich getrost weiter umsehen. Modelle gibt es genügend auf dem Markt. Die Modelle haben jedoch ein großes Manko. Sie haben überall Roststellen, die der neue Besitzer beseitigen muss. Neben den höheren Anschaffungskosten kommen dann noch weitere Reparaturkosten auf ihn zu. Ersatzteile sind zudem sehr teuer. Mit der Youngtimer Versicherung W123 und der Youngtimer Versicherung W126 können die Ersatzteile jedoch mitversichert werden, sofern der Besitzer diese gut und sicher gelagert hat. Bei Diebstahl oder Zerstörung der Ersatzteile leistet die Youngtimer Versicherung W123 und die Youngtimer Versicherung W126 den entsprechenden Gegenwert.

Youngtimer Versicherung W123 und Youngtimer Versicherung W126 vorher vergleichen

Gerade bei den Modellen W123 und W126 lohnt es sich, vor einem Vertragsabschluss verschiedene Youngtimer Versicherungen W123 und Youngtimer Versicherungen W126 miteinander zu vergleichen. Die Beiträge sind zum Teil sehr teuer und variieren bei den verschiedenen Anbietern. Außerdem vergeben die Anbieter unterschiedliche Aufnahmekriterien in die Youngtimer Versicherung W123 und die Youngtimer Versicherung W126. Die beiden Mercedes Modelle sollten in den meisten Fällen aber keine Probleme haben einen Versicherungsvertrag zu erhalten, denn diese Fahrzeuge sind oft noch gut erhalten und haben noch den geforderten Mindestwert. Aber auch Kriterien wie eine Garage oder ein weiteres Alltagsfahrzeug verlangen viele Versicherer. Mit einem Versicherungsvergleich findet der Autobesitzer am schnellsten und am einfachsten die günstigste Youngtimer Versicherung W123 und Youngtimer Versicherung W126 mit dem besten Leistungspaket.